Newsletter

Um sich beim Newsletter anmelden zu können melden Sie sich zuerst an.

Patientenseiten:
Symptome

Was sind die Frühsymptome? Was sind Funktionsstörungen?

Wenn im sog. Kauorgan verschiedene Konstruktionsmerkmale nicht mehr erfüllt sind, können sich Störungen ergeben, die sich mit folgenden Erscheinungen äußern können:

  • Kopfschmerz
  • Nackenverspannung
  • HWS-Syndrom
  • Rückenschmerz
  • Gesichtsschmerz
  • Ohrenschmerzen
  • Ohrgeräusche/Drehschwindel
  • Heiserkeit
  • Rezessionen
  • Parodontitis, vertikale Knocheneinbrüche
  • Frontbogenauffächerung
  • Empfindliche Zahnhälse
  • Keilförmige Defekte
  • Kiefergelenk-Knacken
  • Kiefergelenk-Blockade
  • Bruxismus
  • Abrasionen

Nicht jeder Patient hat alle Symptome, aber nahezu alle Patienten haben eine übermäßige Muskelanspannung.

 

Rückenschmerzen – Epidemie der Neuzeit,
Rückenschmerzen – Teuerste Krankheit der Krankenkassen Zitat der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie

 

Allgemeine Therapievorschläge

Mehr Bewegung, mehr Sport in der Schule und am Arbeitsplatz.
Behandlungskonzepte aus Schmerz-, Physio- und Verhaltenstherapie

Stellungnahme des DIFFD

Bei der Behandlung von Rückenschmerzen müssen die Kopfgelenke Atlas, Axisund vor allem die Kiefergelenke zwingend mit einbezogen werden.
Isolierte Behandlungen (nur Massage, nur Schmerztherapie u. a.) sind für viele Patienten ohne Erfolgsaussicht.

Die beste Vorbeugekampagne gegen Rückschmerzen ist umfassende Untersuchung in allen ärztlichen und zahnärztlichen Disziplinen. Keine Behandlung ersetzt eine andere!

Zahnärztliche Funktionsdiagnostik gehört unbedingt dazu.
Ohne festen Biss, keine stabile Halswirbelsäule.
Das kann nicht jeder Zahnarzt.
Der Zahnarzt braucht hierfür eine Zusatzausbildung.

Patientenaussagen:

Diagnostik und Behandlung gemäß DIFFD Standards.
Jede Behandlung erst nach systematischer Diagnostik.

Ich hatte bereits mehrere Schienen. Jetzt weiß ich endlich, wo ich zubeißen muss.
Seit dieser Schiene habe ich beim Schulsport keine Rückenschmerzen mehr.
Ich hatte einen Termin zur Bandscheiben-Op. Durch die Schiene konnte die Operation verhindert werden.
Ich war beim Orthopäden und habe Physiotherapie bekommen. Aber erst mit der Schiene war ich schmerzfrei.
Mit der Schiene und Zahnersatz danach war meine Halswirbelsäule stabil. Mein Orthopäde hatte mich überwiesen.
Ich dachte mein Nackenverspannungen kämen vom Arbeiten am PC. Mit Schiene war das deutlich weniger.
Bisher hat man mir gesagt, die Ursachen meiner dauernden Schmerzen sind psychisch. Ich bin zur Psychotherapie geschickt worden, ohne Erfolg. Mit Behandlung des Bisses waren die Beschwerden weg.
Ich hatte schon mehrere Schienen, mit dieser Schiene habe ich wesentlich weniger Nackenschmerzen und kann wieder durchschlafen.
Ich bin seit mehreren Jahren wegen meiner Halswirbelsäule bei einem Physiotherapeuten, der mir immer wieder empfohlen hat: Gehen Sie zu einem Zahnarzt, der sich damit auskennt. Jetzt, da mein Biss richtig stimmt, ist mein Nacken-Bereich völlig frei.

Folgende Krankheitsbilder können durch Störungen im Kauorgan beeinflusst werden bzw. mit entsprechender zahnärztlicher Behandlung reduziert werden:

  • Kopfschmerz, Migräne
  • Nackenverspannung
  • Rückenschmerz
  • Bandscheibenprolaps
  • Skoliose
  • Tinnitus
  • Ohrgeräusche
  • Drehschwindel
  • Kiefergelenkknacken

Systematische interdisziplinäre Untersuchung und Behandlung zur Überprüfung und Erhaltung regelrechter Ganzkörperhaltung

Diagnostische und therapeutische Verfahrensnotwendigkeiten vor, während und nach Reha-Maßnahmen.

  • Beinlängen
  • Beckenschiefstand
  • Wirbelsäule
  • Schulterstand
  • Kopfgelenke
  • Atlas, Axis

Zahnärzte, die mit Orthopäden, Physiotherapeuten u. a. CMD Patienten betreuen wollen, werden im Deutschen Institut für Funktionsdiagnostik und –therapie ausgebildet, um gemeinsam Patienten noch besser behandeln zu können.

Welche Ärzte und Therapeuten sind für CMD Patienten zuständig?

  • Zahnarzt (nur mit funktionsdiagnostischer Zusatzausbildung)
  • Orthopäde
  • HNO Arzt
  • Physiotherapeut
  • Krankengymnast
  • Chirotherapeut
  • Osteopath
  • Psychologe, Psychiater
  • Neurologe

Fragen Sie einen Zahnarzt mit funktionsdiagnostischer Zusatzausbildung!
Dieser kann nach der Funktionsanalyse die Behandlungsreihenfolge entscheiden.
Das kann nicht jeder Zahnarzt!

Anmeldung